Sonntag, 30. August 2015

Schlesische Kartoffelklöße/Knödel (Kluski śląskie)

Die Knödel sind soooo gut! Und gar nicht so schwer! Die gibt es bei uns immer zum Braten oder Rouladen mit Sauce und Rotkraut oder anderem Gemüse. Früher waren die größer mit einer Vertiefung in der Mitte (so sehen sie traditionell aus). Jetzt sind es kleine Bällchen (ca. Tischtennisball groß). Also jeder wie er mag! Also hier das Rezept meiner Mama:



Zutaten (20-25 Stück, etwas größer als Tischtennis Bälle)
1kg mehligkochende Kartoffeln
etwas Kartoffelmehl/-Stärke (genaue Menge wird später erklärt)
1 Ei
Salz


Zubereitung
1. 
Kartoffeln schälen, kochen und noch warm (!) stampfen oder durch eine Kartoffelpresse drücken. 
2. 
Das Püree in einer Schüssel platt drücken. Mit einem Messer in 4 Teile teilen. 1/4 rausnehmen (danach wieder rein, es geht darum zu wissen welche Menge Kartoffelmehl man braucht) und diesen Teil mit Kartoffelmehl füllen. Ei hinzufügen.
3.
Zu einem Teig kneten, und Klöse Formen. (WICHIG: Das alles wenn die Kartoffelmasse noch warm ist!)
In kochendes, gesalzenes Wasser legen und ca. 10-15 Minuten ziehen lassen (in nicht mehr kochendem Wasser).



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen