Sonntag, 20. Dezember 2015

Makówki (polnische Mohnsüßspeise)

Makówki (ausgesprochen: Makuvki) ist eine polnische (eigentlich schlesische) Mohnsüßspeise die traditionell nur zu Weihnachten gemacht wird. Das Rezept ist von Familie zu Familie unterschiedlich. Hier teile ich das Rezept meiner Mama mit Euch :)
Die Zutaten werden geschichtet (egal ob in einer Auflaufform oder Schüssel) und gekühlt. Kleine Mengen reichen, es ist sehr sättigend aber unglaublich lecker! Wir bereiten es an Heiligabend vormittags frisch zu. Abends ist es dann als Nachtisch fertig. 



Zutaten (für eine Auflaufform, oder eine Schüssel für ca. 8 Portionen)

Für die Mohnmasse:

ca. 1/3 l Milch
130g Butter 
300g Mohn, gemahlen
4 EL Zucker
1/2 Fl. Mandelaroma 

Außerdem:
1l Milch
2 EL Zucker
225g (1 Packung) Zwieback
ca. 100g Nüsse (Walnüsse und Haselnüsse)
ca. 100g Kokos





Zubereitung

1.

Nüsse hacken und beiseite stellen.

2.

Mohnmasse zubereiten:
Dafür die Milch mit der Butter in einem Topf aufkochen. Mohn, Zucker und das Mandelaroma unter ständigem Rühren hinzufügen. Ca. 5 Minuten köcheln lassen und immer wieder rühren (Achtung, kann anbrennen!). Es sollte eine grießartige Masse werden (ggf. Milch hinzufügen). Die fertige Mohnmasse beiseite stellen.

3.

In einem großen Topf 1l Milch mit 2 EL Zucker erhitzen und erstmal ca. 4 Zwiebackscheiben (siehe Bild) darin einweichen. Wenn sie sich vollgesaugt haben, sind die ersten bereit zum Schichten.

4.

In einer großen Glasschüssel oder Auflaufform abwechselnd folgendes schichten:

- Mohn

- Nüsse, Kokos (nur ganz dünn drüberstreuen!)
- Zwieback
- Mohn
- ...
usw.

5. 

Die letzte Schicht ist Mohn, Nüsse, Kokos.
Mit Frischhaltefolie abdecken und ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen (im Winter eignet sich auch der Balkon ;)
Makówki halten sich gekühlt ca. eine Woche.



Frohe Weihnachten!

Wesołych Świąt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen